PUR-Magazin / Oktober 2014


Sie wollen PUR magazin kennenlernen?
hier Probehefte anfordern


Inhalt:

Titel: Rosenkranz-Monat: 59 Friedensperlen
Oktober: Heute Halloween-Monat, war frührer in den katholischen Gegenden der Rosenkranz-Monat. Inzwischen ist der Rosenkranz auch im Oktober aus vielen katholischen Kirchen verschwunden. Nutzlose Wiederholungen, leeres Geplappere sei das Rosenkranzbeten, sagen die Kritiker. Doch die Rosenkranz-Beter, brauchen sich vor der welt nicht zu rechtfertigen. Sie beten einfach. Sie tun es aus Liebe zu Gott. Der amerikanische Bestseller-Autor Scott Hahn führt den Leser auf eine persönliche Weise an das Rosenkranzgebet heran.

Verfolgung: Der Untergang des Morgenlandes
Die Vertreibung der orientalischen Christen und der Yeziden nimmt immer dramatischere und brutalere Ausmaße an. Die Weltöffentlichkeit ist aufgerufen, den Völkermord durch die Milizen des Islamischen Staates (IS) zu stoppen und den leidenden Menschen zu helfen.

Hinrichtung: Stärkung im Gebet
Der amerikanische Kriegsberichterstatter James Foley wurde 2012 in Syrien entführt und am 19. August 2014 vom IS in einer trostlosen Wüste mit einem Messer, das sonst Pfadfinder mit ins Zeltlager nehmen, auf grausame Weise enthauptet. Das Gebet war seine letzte Stärkung.

 

Ansichten Ausland I
Leserbriefe Der Untergang des Morgenlandes
Splitter  
Meinung Ausland II
 

Hinrichtung des Kriegberichterstatters J.Foley

Journal  
Benedikt XVI. bleibt ein klarer Geist Interview
Brasilien: Milliardär baut Tempel nach Mit Martin Lohman über den "Marsch für das Leben"
Früherer Opus-Dei-Leiter seliggesprochen  
Kardinal Lajola beim Schönstatt-Jubiläum Buchbesprechung
Skandinavien: Katholikenzahl steigt rasant Elisbaeth Lukas: Quellen sinnvollen Lebens

 

 
Titel Porträt
Schott Hahn über das Rosenkranzgebet

Wolfgang Waldstein