Archiv
   
PUR-Magazin Nr. 4/April 2008

 

Inhalt:

Verrat am "C"
Macht sich die CDU überflüssig, fragt besorgt der Publizist Martin Lohmann in seinem neuesten Buch „Etikettenschwindel Familienpolitik“. Lohmann geht mit den Christdemokraten hart ins Gericht. Ohne zu verletzen deckt er den Etikettenschwindel der Partei auf. Es ist ein lauter Zwischenruf eines engagierten Katholiken, der nicht wortlos zusieht, wie das „C“ verraten wird.

Das Turiner Grabtuch ist echt
Das legendäre Turiner Grabtuch ist keine Fälschung aus dem Mittelalter, so der italie-nische Wissenschaftler Giulio Fanti. In der Auswertung der Radiokarbon-Analysen, denen das Leichentuch Jesu 1988 unterzogen wurde, gebe es nachweislich Berechnungsfehler, sagte der Professor für mechanische und thermische Prüfverfahren in Padua

Hitlers verhasster Feind
Vor 75 Jahren nahmen die Nationalsozialisten den katholischen Publizisten Fritz Gerlich in München gefangen. Bis zu seiner Ermordung am 1. Juli 1934 im Konzentrationslager Dachau quälten und misshandelten sie den standhaften Hitler-Gegner. In seiner Zeitschrift „Der gerade Weg“ hatte Gerlich aus seinem Glauben heraus unablässig vor den Nazis gewarnt und musste dafür als einer der ersten mit seinem Leben bezahlen.

   
Ansichten Geschichte
Leserbriefe

Hitlers Mord an Fritz Gerlich

Splitter  
Meinung Glaube
  Mahnungen des Papstes
Journal  
Spanischer Jakobusweg ist überlaufen Interview
Warnung: Religionsunterricht ist in Gefahr Mit dem Sänger Erwin Hilbert
Pater Pios sterbliche Überreste einsehbar  
In der Schweiz fehlen Exorzisten Medienwelt

USA: Zehntausende Erwachsenentaufen

Bischäfliche Medienfrau geht
   
Titel Personen 

Der Schwindel mit dem hoh(l)en "C"

Anne Rice: Von Vampieren zu Jesus
Martin Lohmann über die CDU  
  Porträt 
Wissenschaft Peter Radtke
Das Turiner Grabtuch ist keine Fälschung.  
Datierung ins Mittelalter war ein Fehler