Archiv
   
PUR-Magazin Nr. 10/Oktober 2007

Inhalt:

Titel: Kitsch oder Kunst
Immer wieder gerät das Bild des barmherzigen Jesus, das nach den Visionen von Sr. Faustyna Kowalska gemalt wurde, in die Kritik. Kitschig und gefährlich sei das Bild. Doch dahinter verbirgt sich nicht selten genug ein Angriff gegen die Botschaft und den Glauben, der damit verbunden ist.

Kirche: Kongress "Freude am Glauben"
In Fulda fand der 7. Kongress "Freude am Glauben" statt. Das Treffen vom 5.-7. Oktober stand unter dem Motto "Die Kirche - unsere Heimat". Rund 1.300 Meschen nahmen daran teil und legten Zeugnis für den papsttreuen Glauben ab.

Historie: Templerorden rehabilitiert?
Eine im Vatikanischen Archiv entdeckte Prozessakte stellt den Anfang des 14. Jahrhunderts gewaltsam aufgelösten Ritterorden der Templer in ein neues Licht. Dieser erste geistliche Ritterorden, der 1120 in Jerusalem zum Schutz der Heilig-Land-Pilger war, wurde zu Unrecht angeklagt.

   
Ansichten Kirche
Leserbriefe

Papst versetzt den Erzbischof von Moskau

Splitter  
Meinung Historie
  Templerorden in neuem Licht
Journal  
EU-Parlamentarier gegen Schöpfungsglaube Buchbesprechung
Papst: Mehr Gebet - weniger Organisation Menschenskinder
Nordkorea: Ein Riesen-KZ  
Blutwunder des Januarius eingetreten Medienwelt

Ex-Astrologin: Astrologie ist gefährlich

Vatikanzeitung mit neuem Chefredakteur
   
Titel Personen 

IKitsch oder Kunst - Kaplan Ulrich Filler

Chinesische Starstürmerin bekennt sich
über das Bild des Barmherzigen Jesus öffentlich zu Jesus Christus
   
Gesellschaft Porträt 
Gabriele Kuby über eine Broschüre Erzbischof Simon Ntamwana
des Bundesgesundheitsministeriums