Archiv
   
PUR-Magazin Nr. 2/Februar 2006

Inhalt:

Titel: Die Beichte - das "vergessene" Sakrament
Die Beichte spielt heute im Leben der meisten Katholiken keine große Rolle mehr. Man spricht vom "vergessenen" Sakrament. Dahinter versteckt sich nicht selten der Verlust an den Erlösungsglauben. Wer nicht mehr an die Erlösung glaubt, braucht auch keine Beichte. Kaplan Ulrich Filler spürt diesem Phänomen nach.

Politik: Zufrieden und dankbar
zeicgt sich der Buchautor und Ex-Fernsehmoderator Franz Alt im PUR-Interview über die neue Papstenzyklika. "Deus caritas est": "Ich habe volles Vertrauen, dass der Geist Gottes dafür sorgt, dass die Enzyklika Früchte tragen wird!"

Glaube: Maria aus den Fluten
In dem vom Tsunami heimgesuchten Städtchen Matara im Süden Sri Lankas ist das Vertrauen der Gläubigen zu ihrer "Lady of Matara" noch gewachsen, nachdem sie zuerst von den Fluten in den Ozean gespült wurde und dann wieder unversehrt auftauchte.

   
Ansichten Interview
Leserbriefe Mit Eberhard von Gemmingen
Splitter über Radio Vatikan
Meinung  
  Glaube
Journal Das Marienwunder von Matara 
Das Haustier verdrängt das Kind  
Lebensschutz neues Kernthema Besprechung
Protestanten empfehlen Enzyklika Josef Spithöver - Ein Westfale in Rom 
Italien bekennt sich zur Kirche  
Karin Struck ist gestorben Medienwelt
  Kritik an neuem vatikanischem Copyright
Titel  
Die Beichte-  Personen
das vergessene Sakrament Johannes Raus' letzter Rat
  Berti Vogts Bekenntnis
Politik Ministerpräsident Althaus Appell
Offener Brief an Frau Angela Merkel  
  Porträt
Nachrichten Philip Anschutz
Zahl der Geburten sinkt weiter