Archiv
   
PUR-Magazin Nr. 4/April 2005

Inhalt:

Die Nacht der Barmherzigkeit
Das Sterben von Johannes Paul II., dem großen Zeugen der Barmherzigkeit Gottes, begleiten zehntausende Menschen auf dem Petersplatz mit Gebeten, Tränen, Gesängen. So ein Sterben hat die Menschheit noch nie erlebt. Der Korrespondent der Tageszeitung DIE WELT, Paul Badde, war einer unter dem Fenster des Papstes in dieser außerordentlichen Nacht. Und er schämt sich seiner Tränen nicht.

IPapst Johannes Paul II. (1920 - 2005)
"Amen." Das war das letzte Wort eines der größten Menschen der Neuzeit. Erst jetzt scheint die Welt zu begreifen, was sie an Johannes Paul II. - und was sie nun nicht mehr haben wird. Er war ein Mystiker und ein Politiker, ein Mahner und ein Verkünder, vor allem aber ein Menschenfreund.

Das Konklave und der Hl. Geist
Zwischen dem 15. und 20. Tag nach dem Tod eines Papstes treffen sich die wahlberechtigten Kardinäle - von der Außenwelt abgeschottet - um einen neuen Nachfolger Petri zu wählen. Und der Heilige Geist ist garantiert dabei.

   
Abschied von Johannes Paul II. Habt keine Angst - Erste Ansprache 
Lieber Papst Johannes Paul... Mit Maria an der Seite
Expressis verbis "Amen." Mahner, Missionar...
Splitter Interview mit Jan Roß 
Sanfte Zeichen Gottes Wir lebten mit ihm...
J.P.II.: Das Gewissen der Welt Theologie des Leibes
Arbeitsleistung des Papstes  
Attentat, Fatima und Vergebung Das Konklave 2005
Johannes Paul bewegte Kuba Das Konklave
Heilungswunder durch den Papst? Interview mit Andreas Englisch
So sah sein Alltag aus 5 Gründe einen Papst zu wählen
Peronalien Personen über den Papst
Römischer Barmherzigkeitssonntag